Wärmebus

Guido Reil Wärmebus

Nicht reden – handeln!

860.000 Menschen im reichen Deutschland haben keine Wohnung. Sie müssen ihren Alltag auf der Straße bewältigen – hungernd, frierend und ohne sicheren Rückzugsort. Wie das ist, können sich wohl die wenigsten von uns vorstellen. Es hilft den Betroffenen nichts, nur darüber zu reden.

Als AfD möchten wir anpacken. Und wer wäre besser dafür geeignet, als unser Guido Reil, der das Herz am rechten Fleck hat? In den letzten Monaten kämpfte er hart dafür, einen voll ausgestatteten Wärmebus für NRW anzuschaffen. Dieser wird seinen Dienst durchgehend von November bis März aufnehmen und garantiert vielen bedürftigen Menschen beistehen, die sonst keinerlei Lobby haben.

Was als kleines, lokales Projekt beginnt, hat das Potenzial zum ersten alternativen Sozialverband Deutschlands zu werden, der nicht nur denen hilft, die Hilfe wirklich brauchen, sondern auch seine Mitarbeiter fair bezahlt und nicht etwa wie die AWO eine Leiharbeitsfirma gründet, um die Löhne zu drücken. Guido Reil saß acht Jahre lang ehrenamtlich am Steuer des AWO-Seniorenbusses in Karnap, um Senioren zum Einkaufen zu fahren. Durch seine Mitgliedschaft bei der AfD wurde er kurzerhand rausgeworfen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende. Jeder Euro hilft und kommt zu 100% den Obdachlosen zugute.

Herzlichen Dank.

SPENDENKONTO:

DE76 3606 0488 0574 4850 00
Kreisverband Essen
Kennwort „Alternative Hilft“