Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

schön, dass Sie sich für unsere Politik interessieren. Hier finden Sie Informationen rund um meine politische Arbeit bei der AfD sowie zu meiner Person, den nächsten Veranstaltungen, aktuellen News, Pressemitteilungen und sozialen Projekten wie dem Wärmebus, der mir besonders am Herzen liegt.

Glückauf Ihr Guido Reil

Politische Erklärung

Die Mitglieder der ID-Fraktion stützen ihr politisches Projekt auf die Wahrung von Freiheit, Souveränität, Subsidiarität und der Identität der europäischen Völker und Nationen. Sie erkennen das griechisch-römische und christliche Erbe als Säulen der europäischen Zivilisation an.

Sie treten für die freiwillige Zusammenarbeit zwischen souveränen europäischen Nationen ein und lehnen daher jede weitere Entwicklung zu einem europäischen Superstaat ab. Die Mitglieder der ID-Fraktion erkennen an, dass der Nationalstaat die höchstmögliche Ebene ist, auf der die Demokratie voll funktionieren kann. Sie sind gegen jede neue Übertragung von Zuständigkeiten von den Nationen auf die EU.

Inspiriert von der Idee eines Europas der Zusammenarbeit sind sich das neue Bündnis und seine Mitglieder der Notwendigkeit einer tiefgreifenden Reform der aktuellen EU bewusst, um die Grundsätze der Subsidiarität und der Demokratie zu stärken, die direkte Demokratie einzuführen sowie für mehr Transparenz und Rechenschaftspflicht im Entscheidungsprozess zu sorgen.

Die ID-Fraktion hat sich zum Ziel gesetzt, die Identität der Bürger und Nationen in Europa zu schützen. Das Recht auf Kontrolle, Regulierung und Begrenzung der Einwanderung ist ein von den Mitgliedern der Fraktion geteiltes Grundprinzip. Das gilt auch für ihre Bereitschaft, für ein sichereres Europa mit gut geschützten Außengrenzen und eine stärkere Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Terrorismus und Islamisierung zu kämpfen. Die Mitglieder sind strikt gegen einen möglichen Beitritt der Türkei.

Die Mitglieder der Fraktion engagieren sich nachdrücklich für die Verteidigung der Rechtsstaatlichkeit und der individuellen Freiheit, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf dem Schutz der Meinungsfreiheit liegt. Sie lehnen jede frühere oder gegenwärtige Zugehörigkeit, Verbindung oder Sympathie hinsichtlich eines autoritären oder totalitären Projekts ab. Sie sind nicht daran interessiert, Streitigkeiten mit Bezug zur Vergangenheit wiederzubeleben, sondern konzentrieren sich voll und ganz auf die Gegenwart und die Zukunft Europas.

Prioritäten der Fraktion für die Wahlperiode 2019-2024

  • Die Mitgliedstaaten haben das Recht, Teile der Souveränität, die sie an die EU verloren haben, zurückzunehmen. Es sollten keine neuen Kompetenzen auf die EU übertragen werden. Die Fraktion wird sich jeder Ausweitung der Politikbereiche widersetzen, in denen das Vetorecht der Mitgliedstaaten nicht mehr gelten würde. 5
  • Ein besserer Schutz der Außengrenzen der EU ist notwendig. Jede Nation hat das Recht, ihre eigenen Grenzen zu schützen, zu kontrollieren und zu überwachen. Die EU sollte sich stärker auf die effektive Rückführung illegaler und krimineller Einwanderer in ihre Herkunftsländer konzentrieren.
  • Die europäische Zivilisation, ihr christliches Erbe und ihre nationalen Identitäten sollten geschützt und gewürdigt werden. Die Verhandlungen über den Beitritt der Türkei, die kein europäisches Land ist, müssen beendet werden.
  • Die Fraktion ist gegen jeden Versuch, einen Haushalt des Euro-Währungsgebiets und direkte EU-Steuern einzuführen.

Facebook News

Facebook Posts

9 hours ago

Guido Reil
„bei schweren Erkrankungen wie Corona oder Krebs“ ... See MoreSee Less
View on Facebook

14 hours ago

Guido Reil
Dir EU will “das Klima schützen”, indem sie das Gewerbe mit Kohlendioxid-Abgaben belasten will. Es gibt NOCH eine Trennung zwischen Unternehmen und Privatleuten. Die Trennung wird aber später aufgehoben, da der Emissionshandel künftig auch für Privatleute gelten soll.Was für ein EU-Wahnsinn! Das wird die Stagflation weiter vorantreiben!www.heise.de/hintergrund/EU-Emissionshandel-Wer-jetzt-beim-neuen-System-zahlen-muss-7100137.html ... See MoreSee Less
View on Facebook

22 hours ago

Guido Reil
+++ Die „Alternative Vereinigung der Arbeitnehmer e.V.“ hat einen neuen Bundesvorstand gewählt. +++ Gelsenkirchen. Am Tag der Arbeit haben die Mitglieder der Alternativen Vereinigung der Arbeitnehmer (AVA) auf ihrer Bundesversammlung in Gelsenkirchen einen neuen Bundesvorstand gewählt. Zum Vorsitzenden wurde der Essener Europaabgeordnete Guido Reil gewählt. Stellvertretende Vorsitzende sind jetzt Dr. Olaf Kappelt aus Niedersachsen und der aus Nordrhein-Westfalen kommende Benjamin Neumeier. Mit der Wiederwahl von Horst Giller als Schatzmeister und der Übernahme des Amtes des Schriftführers durch Angelika Schröder sowie der Beisitzer Kurt Böhler, Jan Pioch und Ralf Fennig ist der Bundesvorstand komplett. Die Vereinigung war stolz, den Bundessprecher der AfD, Tino Chrupalla, als Gastredner gewinnen zu können. Die Arbeits- und Sozialpolitik ist für seine Partei von größter Bedeutung, so betonte er in seiner Rede und sprach seine Unterstützung für die Vereinigung aus. Des Weiteren waren der nordrhein-westfälische Landes- und Fraktionsvorsitze der AfD, Dr. Martin Vincenz und sein Fraktionskollege Markus Wagner angereist, um der Vereinigung ihre Unterstützung auszudrücken. Die Alternative Vereinigung der Arbeitnehmer möchte die Arbeitnehmer als größte gesellschaftspolitische Bevölkerungsgruppe gewinnen und an der Gestaltung einer modernen Arbeits- und Sozialpolitik mitwirken. Die AVA heißt alle neuen Mitglieder herzlich willkommen, die sich für die Rechte der Arbeitnehmer und eine gerechte Sozialpolitik einsetzen wollen. Für den Bundesvorstand Guido Reil, MdEP ... See MoreSee Less
View on Facebook
Zu Facebook >>

Youtube Videos

Alle Beiträge >>
0
0
0
0
Guido Reil Wärmebus

Unser Wärmebus für Obdachlose

Viele Menschen im reichen Deutschland haben keine Wohnung und müssen Ihren Alltag auf der Strasse bewältigen. Guido Reil möchte diese Menschen unterstützen. Tragen auch Sie Ihren Teil dazu bei.

mehr erfahren

Anzahl der Parteimitglieder der AfD von 2013 bis 2019

Die Migliederzahl der noch recht jungen Partei AfD – Alternative für Deutschland wächst stetig, im Gegensatz zu den meisten anderen Parteien in Deutschland. In der Staistik von statista.com sehen Sie den Anstieg der Parteimitglieder der letzten 6 Jahre.

Mehr Informationen finden sich auch unter afd.de